Worauf ist bei der richtigen Tischtennisbekleidung zu achten?

Wie für fast jeden anderen Sport, gibt es auch für Tischtennis eine bestimmte Sportbekleidung, die man vor der Tischtennisplatte tragen sollte.

In diesem Bereich reichen die Angebote von Tischtennisschuhen, über Tischtennisshorts und Tischtennisshirt bis hin zum Trainingsanzug für Tischtennis. Auch wenn man meint, hier wäre es doch völlig egal, was man beim Tischtennis trägt, kann man dies zum Teil widerlegen.

table-tennis-1208378_640
Allein die Schuhe sind ein wichtiges Medium, wenn man Tischtennis spielt, da man möglichst nicht ausrutschen sollte. Nicht nur, dass man hierdurch Punkte verschenken würde, sondern hier stellt sich auch die Gefahr auf, durch das Ausrutschen mit dem Kopf gegen die Tischtennisplatte zu stoßen, was im schlechtesten Fall schmerzhaft und verletzend ausgehen kann. Auch können Nähte an nicht so stabilen Schuhen platzen und damit den Stand des Fußes im Schuh allgemein verändern, so dass Blasen an den Füßen vorprogrammiert sind. Die Schuhe beim Spielen sollten zum einen leicht sein, zum anderen eine rutschfeste Sohle haben und zuletzt einen stabilen Seitenhalt bieten, so dass sämtliche Möglichkeiten, im Spiel behindert zu werden, ausgeschlossen werden können.

Des Weiteren werden Tischtennisshorts angeboten, welche im Grunde nur angenehm zu tragen sein sollten. Hier bietet es sich an, Mikrofasershorts zu erwerben, da diese zunächst einmal das Atmen der Haut unterstützen und zum anderen Feuchtigkeit von der Haut hinweg an die Oberfläche der Hose transferieren. Die Shorts sollten jedoch in dunklen Farben gefasst sein, um den Gegner nicht unnötig zu irritieren.

Beim Tischtennisshirt bzw. Tischtennistrikots verhält es sich ähnlich wie bei den Shorts. Auch hier sollte das Tischtennistrikot die Eigenschaft besitzen, Schweiß vom Körper hinweg zu saugen und weich auf der Haut zu liegen. Es sollte bequem sein, um den Spieler in seinen Bewegungen nicht zu hemmen.

Zuletzt sei noch der Trainingsanzug erwähnt. An kälteren Tagen oder beim Training tragen viele nicht ihre „Wettkampfausrüstung“, sondern bevorzugen einen privaten Trainingsanzug. Auch dieser Trainingsanzug sollte in dunklen Farben gefasst sein, um den Gegner nicht im Spiel zu stören, die Jacke sollte einen durchgehenden Reißverschluss besitzen und ebenfalls kleine Taschen an den Seiten aufweisen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.